Management
Veröffentlicht vor 3 Jahre, 9 Monate

Das Gute als Feind des Besseren

Die Grundhaltung vieler Unternehmen beruht auf Bewahren und Problemlösen. Was gut funktioniert, wird so fortgesetzt und Probleme werden gelöst, wenn sie auftauchen. Über Kreativität wird viel geredet, aber wenig dafür getan. 90% einer befragten Teilnehmergruppe von 30 Leuten bestätigen die Wichtigkeit von Kreativität. Davon sagen jedoch auch 80%, dass dafür im eigenen Unternehmen wenig getan wird.

Kreativität im Unternehmen

Die Kreativität dient dazu Probleme zu lösen, neue Richtungen zu finden, Konflikte zu bereinigen, Abläufe zu vereinfachen, Kosten zu senken, die Motivation zu steigern, neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und Strategien aufzubauen. In allen Situationen in denen man denken muss, ist auch Kreativität gefragt. Ohne kreatives Denken sind wir dazu verurteilt, immer wieder gleich zu handeln

Ausbrechen aus Denkmustern

Das menschliche Gehirn ist darauf ausgelegt, nicht kreativ zu sein. Es ist stets bestrebt, Routinen aufzubauen, damit wir uns in einer stabilen Umgebung zurechtfinden. Wäre das Gehirn anders organisiert, wären wir den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen. Als ein sich selbst organisierendes System sorgt das Gehirn dafür, dass eingehende Informationen Mustern zugeordnet werden. Dafür sollten wir dankbar sein. Aber es gibt auch Seitenwege, die dabei unterdrückt werden. Wenn es uns gelingt, lateral in diese Seitenwege zu gelangen, dann erscheint eine neue Idee im Nachhinein logisch und offensichtlich. Aus diesem Grund haben wir die Kreativität nie richtig gewürdigt. Weil jede gute kreative Idee im Nachhinein logisch ist, haben wir angenommen, dass man mit logischem Denken zu genug guten Ideen gelangt.

Die Techniken des lateralen Denkens (Querdenkens) beruhen direkt auf diesen Erkenntnissen über die Funktionsweise des Gehirns. Die Technik des zufälligen Zugangs bringt uns vom üblichen Ausgangspunkt weg und schafft einen neuen, zufälligen Ansatz, der uns auf Wege führt, die wir sonst nicht eingeschlagen hätten. Aus diesem Grund ist auch die Geschichte der Naturwissenschaften voll mit wichtigen Entdeckungen, die durch ein nicht vorhersehbares Ereignis ausgelöst wurden.

Kreativität schafft Mehrwert und Innovationen

Befreien Sie sich aus der Falle, sich auf das Bewahren und Problemlösen zu beschränken - also Bewährtes unangetastet zu lassen und Probleme erst zu bearbeiten, wenn sie entstehen. Akzeptieren Sie, dass Kompetenzen, Informationen und Technologien Standard sind, die im Geschäftsleben inzwischen vorausgesetzt werden und dass nur noch Kreativität einen Mehrwert schafft. Setzen Sie kreative Methoden ein, um Probleme zu lösen, neue Richtungen zu finden, Konflikte zu bereinigen, Abläufe zu vereinfachen, Kosten zu senken, die Motivation zu steigern, neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln Strategien aufzubauen und damit Innovationen auszulösen. Stellen Sie die traditionellen, anerkannten und bewährten Konzepte und Wahrnehmungen in Frage, weil das Gute der Feind des Besseren sein könnte.

Jeder muss kreativ sein

Unternehmen betrachten die Kreativität entweder als Gefahr oder als Chance. Wo sie nicht gefördert wird, gilt sie immer als Risiko. Das Top-Management muss den Anstoss zum Aufbau einer Kultur der Kreativität geben. Kreativität wird zur Kompetenz, die jeder Mitarbeitende auf jeder Hierarchiestufe aufbauen sollte. Von Managern und Mitarbeitenden wird gleichermassen erwartet, dass sie neue Ideen entwickeln, die der Weiterentwicklung des Unternehmens dienen. Das steigert die Motivation der Mitarbeitenden wie auch das Image des Unternehmens.

Kontaktinfo

Chris Brügger

Name Chris Brügger
Position Partner & Mitgründer
Kreativitätstrainer und
Innovationsberater










Jean-Philippe Hagmann

Name Jean-Philippe Hagmann
Position Partner
Kreativitätstrainer und
Innovationsberater










Jiri Scherer

Name Jiri Scherer
Position Partner & Mitgründer
Kreativitätstrainer
Autor

Firma Denkmotor GmbH
Adresse Militärstrasse 90
CH-8004 Zürich
Telefon +41 (0)44 450 28 28
Online info@denkmotor.ch
www.denkmotor.ch
Newsletter

Newsletterabo

Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, das Abo zu kündigen.



Musterexemplar

Interaktives Muster

Musterexemplar