Management
Veröffentlicht vor 4 Jahre, 9 Monate

Krise als Chance für die persönliche und berufliche Entwicklung

Wandel am Arbeitsmarkt? Trend zu mehr Eigenverantwortung? Konkurrenzfähiger Arbeitsmarkt? Ein Umdenken ist angesagt. Die Krise ist eine Chance für die persönliche und berufliche Entwicklung.

Zurzeit vollzieht sich ein Wandel auf dem Arbeitsmarkt. Der Trend geht zu immer mehr Eigenverantwortung der Arbeitnehmer und zu mehr Flexibilität und Offenheit der Arbeitgeber. Die Zeiten, da Mitarbeiter durch extrinsische Leistungen wie Bonis und Gehaltserhöhungen ihres Arbeitgebers motiviert wurden, sind vorbei. Die Rahmenbedingungen für den Arbeitnehmer müssen sich massiv ändern, wenn er auf dem Arbeitsmarkt angesichts der Globalisierung konkurrenzfähig und motiviert bleiben will.

Für die Arbeitnehmer bedeutet das, dass heute mehr denn je das Prinzip der Eigenverantwortung, intrinsischen Motivation für Selbst-Entwickler gefragt ist. Mitarbeiter sowie Unternehmen müssen umdenken, denn die goldenen Jahre sind vorbei. Die Balance zwischen Beruf – Persönlichkeit – Familie muss wieder mehr gefördert werden. Die Eigenverantwortung und Selbstmotivation für seinen Beruf und sein Leben sollte der Mitarbeiter aus sich selbst heraus entwickeln. Die Förderung der Eigenverantwortung der Arbeitnehmer spielt für das Betriebsklima eine entscheidende Rolle. Die Ergebnisse einer Gallup-Studie zeigen eine alarmierende Tendenz: Nur 16 % der Arbeitnehmer empfinden Freude an der Arbeit, 14 % haben die innere Kündigung bereits vollzogen und 70 % machen Dienst nach Vorschrift. Dadurch entsteht laut Studie der Volkswirtschaft ein Schaden in Milliardenhöhe – die Abnahme von Arbeitsmoral und Arbeitszufriedenheit stellen eine reale Bedrohung für den Standort Schweiz dar. 

Aber wie die Eigenverantwortung und den Leistungsgedanken des Einzelnen fördern? „Mein persönliches Anliegen im Coaching-Prozess ist es, die Persönlichkeit meiner Klienten zu erkennen, ihr Potential ans Licht zu bringen und ihnen zu einer neuen beruflichen und privaten Perspektive und Erfolg zu verhelfen“, sagt Caroline Bernardi, die namhafte Unternehmen und Einzelpersonen in ganzheitlichen Veränderungs- und Entwicklungsprozessen unterstützt. Im Klartext heisst das, die Arbeitnehmer und Arbeitsgeber in die Lage zu bringen, für sich und sein Handeln die Verantwortung zu übernehmen und Werte zu entwickeln. 

Selbst-Management, stete Weiterbildung, Offenheit für neue Ideen und Verfahren sowie Flexibilität sind gefragt. Eigenverantwortung liegt heute im Trend, denn es gibt viele Arbeitnehmer, für die das Geld allein nicht mehr im Vordergrund steht. Sie suchen eine berufliche Herausforderung, wollen etwas bewegen und gestalten und achten sehr darauf, ihre Work-Life-Balance (Teilzeitarbeit, Jobsharing, Vaterfunktion wahrnehmen) im Lot zu halten. Das sind Mitarbeiter mit Ideen, die sich gezielt ihre Arbeitgeber aussuchen oder sich selbständig machen. 

Individualisierung gehört zu den bedeutsamsten gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahrzehnte. Diese Erkenntnis hat sich nicht nur bei der Zukunftselite, sondern auch bereits in den Unternehmen und bei Mitarbeitern durchgesetzt. Der Wertewandel ist eine grosse Herausforderung für die Personalarbeit. Menschen haben Zeit, Aufmerksamkeit, Interesse und Energie zu vergeben. Das muss auch in der Arbeitswelt genutzt werden. Menschen können Aussergewöhnliches leisten, wenn sie einen direkten, positiven Bezug zur Arbeit haben. Daher besteht die Kunst des Unternehmens darin, ein effektives Personalmarketing zu betreiben – somit genau die richtigen Mitarbeiter aus dem Arbeitsmarkt herauszufiltern. 

Ist der Wertewandel eine Bedrohung oder eine Chance?

Was bedeutet die Anpassung an den Wertewandel für den Einzelnen? Der Wertewandel hin zu mehr Eigenverantwortung des Einzelnen bedeutet für das Unternehmen den Erhalt seiner Konkurrenzfähigkeit und Standortsicherung. Für den Mitarbeiter bedeutet er Arbeitsplatz- und Zukunftssicherung.

Not macht erfinderisch

In der gegenwärtigen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Situation basiert der Erfolg eines Unternehmens und seiner Mitarbeiter auf selbstverantwortlichem Handeln. Das eigene Denken, die eigene Wahrnehmung muss verändert werden, sowohl auf Arbeitgeber- wie auf Arbeitnehmerseite. Wer sich nicht weiterbilden und selbst entwickeln will – kurz, wer das Leben nicht als einen permanenten Lernprozess begreift – verliert in der modernen Arbeitswelt den Anschluss.

Es ist heute mehr denn je notwendig, das Zusammenspiel von Unternehmen und Mitarbeitern effizienter zu machen. Die wirtschaftliche Krise muss gemeistert werden; sie ist eine Chance zur Weiterentwicklung unseres Gemeinwesens, um für den Wirtschaftsaufschwung gewappnet zu sein. Aus diesem Grund müssen alle die Ärmel hochkrempeln und anpacken!

Kontaktinfo

Manuel Bernardi

Name Manuel Bernardi
Position Mitinhaber
Firma BERNARDI
Institut für ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung 
Adresse Langensandstrasse 74
CH-6005 Luzern
.
Newsletter

Newsletterabo

Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, das Abo zu kündigen.



Musterexemplar

Interaktives Muster

Musterexemplar