It / Technik
Veröffentlicht vor 3 Jahre, 1 Monat

Mobile Business-Apps für flexibleres Arbeiten

Mobile Endgeräte wie Tablet-PCs und Smartphones haben die Art und Weise zu arbeiten revolutioniert. Das Büro ist heute genau da, wo der Informationsarbeiter ist. Er profitiert von orts- und zeitunabhängigem Datenzugriff und kann eine stetig wachsende Zahl von Apps mit echtem Geschäftsbezug nutzen.

Dass mobile Anwendungen Mehrwert versprachen, erkannte der Hersteller von Enterprise-Content-Management (ECM-)Software ELO Digital Office als einer der ersten der Branche. Bereits 2009 hatte ELO seine erste native ECM-App für das Apple iPhone und kurz darauf für das iPad entwickelt. Es folgten Programme für die Betriebssysteme Android, Blackberry, Windows 8 etc. Der Trend „Bring Your Own Device (BYOD)“ bestätigt diesen Schritt. Mobiles Arbeiten ist mittlerweile auch ausserhalb der Chefetage angekommen.

Entsprechend hat ELO in der Zwischenzeit seine Universal-App für Apple iOS6 ELO for Mobile Devices auf den Markt gebracht. Zu den Herausforderungen bei der Entwicklung befragt, erklärt der ELO-Gründer und Geschäftsführer Karl Heinz Mosbach: „Extrem wichtig war uns die Sicherheit der Daten, so dass Unbefugte bei Verlust des Endgerätes keinen Zugriff auf dieselben erhalten. Hier setzen wir auf speziell abgesicherte Übertragungsprotokolle, den doppelten Passcodeschutz für das iPad und die App sowie die Verschlüsselung der Dokumente. Eine weitere Herausforderung war der Schutz vor Datenverlust bei abgebrochener Internetverbindung in abgeschirmten Räumen oder im Tunnel. Daher haben wir die neue App offlinefähig konzipiert.“ Die Synchronisation mit dem Archiv erfolgt automatisch, sobald wieder eine WLAN-Verbindung verfügbar ist.

Mit der Universal-App können Anwender nun formatübergreifend jede Art von Text- oder Bilddokument direkt archivieren. Bei der Datensuche hilft das integrierte Modul iSearch. Des Weiteren können sie die hochauflösende Kamera des iPhone bzw. iPad als Scanner nutzen und die abfotografierten Dokumente mit Hilfe des Foto-Upload direkt im ECM-Archiv ablegen. Ausserdem lassen sich Archivprofile anlegen. Alle dort abgelegten Dokumente werden im Offlinebetrieb in eine dazugehörige Ablage in der App geleitet und somit logisch zugeordnet. Darüber hinaus können ELO-Archiv-Links generiert, versandt und empfangen werden.

Last but not least lassen sich auch Geschäftsprozesse über Workflow-Funktionen steuern. So kann ein Aussendienstmitarbeiter z. B. von unterwegs einen Auftrag disponieren. Erhält er von seinem Kollegen aus der Firma per Mail ein Angebot, so kann er dieses ohne Zeitverzögerung bearbeiten: Er ruft es über sein Endgerät ab, prüft es und gibt es ggf. per Fingertipp frei oder übermittelt seine Änderungswünsche. Gleiches gilt für die Kontrolle einer Rechnung. Der Manager kann bequem zwischen den kaufmännischen Buchungsdaten und Belegen hin und her navigieren, Anmerkungen anbringen – und den Prozess abschliessend freigeben und/oder dem nächsten Bearbeitungsschritt zuführen. So bleibt mobil alles im Fluss.



Kontaktinfo

Helmar Steinmann

Name Helmar Steinmann
Position Niederlassungsleiter
Firma ELO Digital Office CH AG
Adresse Lagerstrasse 14
CH-8600 Dübendorf
Telefon +41 (0)43 544 39 10
Online info@elo.ch
www.elo.ch
.
Newsletter

Newsletterabo

Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, das Abo zu kündigen.



Musterexemplar

Interaktives Muster

Musterexemplar