Weiterbildung
Veröffentlicht vor 5 Jahre, 8 Monate

Berufsbegleitend und von zu Hause aus studieren

Arbeiten und gleichzeitig zu studieren scheint fast unmöglich. Jedoch bietet die Fernfachhochschule Schweiz (FFHS) eine ideale Alternative zum Vollzeitstudium und ermöglicht so engagierten Arbeitenden ideale Lösungen um Beruf, Familie und Studium unter einen Hut zu bringen.

Angebot von Bachelor- und Masterstudiengängen

in den Schwerpunktgebieten Wirtschaftswissenschaften, Informatik und Ingenieurwissenschaften an. Im Gegensatz zu herkömmlichen Fachhochschulen erarbeiten sich die Studierenden der FFHS die Lerninhalte berufsbegleitend und mehrheitlich von zu Hause aus. Bis zu 80% werden in einem lerntechnisch interessanten Lehrmittel-Mix im Selbststudium absolviert und nur 20% finden als Präsenzunterricht an zwei Samstagen pro Monat oder an vier Montagabenden statt. Die Regionalen Unterrichtszentren sind in Zürich, Basel, Bern und Brig, so dass sie von allen Studierenden aus den Regionen der deutschsprachigen Schweiz erreicht werden können.

Zeitliche Flexibilität

Das Fernstudium birgt eine gute- Alternative für Berufstätige, jedoch bedeutet es ebenso eine Doppelbelastung. Zwar kann sich jeder Studierende die Zeit selbst einteilen und so die Wissensaufnahme in die Zeit seiner höchsten Aufnahmefähigkeit legen, allerdings bleibt die Berufstätigkeit auch erhalten – im Idealfall in reduzierter Form -, was ein effektives Zeitmanagement und eine hohe Arbeitsdisziplin voraussetzt. Somit ist das Aufstellen und konsequente Einhalten eines Lehrplans essentiell um erfolgreich zu sein.

Vorteile der Blended-Learning Methodik

Die Blended-Learning Methodik verknüpft die verschiedenen elektronischen Lernformen (E-Learning) und traditionelle Lehrmittel (Bücher, Skripte) mit einem Präsenzanteil. Eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich selbstständig orientieren zu können bieten die «Modulpläne». Jedes Modul ist in Lerneinheiten aufgesplittet und verfügt über genaue Angaben, was auf welchem Niveau, mit welchem Zeitaufwand und wie als Vorbereitung für die Präsenzlektion und Nachbereitung aufgewandt werden soll. Es ist also ratsam, immer möglichst nah an den Vorgaben und Empfehlungen der Modulpläne zu arbeiten.

Mit Hilfe der Präsenzlektionen zur Kommunikation

Die FFHS ist davon überzeugt, dass das Fernstudium zwingend durch einen Präsenzanteil ergänzt werden muss. Das versichert, dass die Stu Studierenden regelmässig in persönlichem Kontakt miteinander und auch mit ihren Fachdozierenden stehen. Deshalb kennen sich die, in Kleingruppen arbeitenden Studierenden besser und haben weniger Scheu, sich auf der Lernplattform zu verständigen.

Dank des E-Learnings unabhängig lernen

Um die schon knappe Zeit effektiv nutzen zu können, bietet die Fernfachhochschule Ihren Studentinnen und Studenten Unterstützung in Form von massgeschneiderten E-Learning-Einheiten auf der elektronischen Lernplattform an. Diese Lernplattform gibt den Studierenden dank interaktiver Lernsoftware die Möglichkeit unabhängig von Zeit und Ort die Lerninhalte zu bearbeiten. Bei Fragen stehen die Dozierenden online zur Verfügung. Ausserdem können sich die Studierenden in speziellen Foren und Chats über Fragen zum Lernstoff unterhalten, Gruppenarbeiten erstellen und sogar Dokumente austauschen. In Kurztests, Multiple Choice und Probeprüfungen kann der eigene Wissenstand vor der nächsten Präsenzveranstaltung geprüft und damit das eigene Wissen eingestuft werden. Natürlich kommt daneben auch die traditionelle Hochschulliteratur zum Einsatz, soweit diese sich für das selbstständige Lernen eignet.

Studienberatung hilft bei der Entscheidung

Informationen zu den verschiedenen Ausbildungsgängen bieten neben der Homepage (www.fernfachhochschule. ch) auch die Studienberatungen der vier Regionalzentren in Basel, Bern, Brig und Zürich. Dort können sich Interessentinnen und Interessenten zu einem kostenlosen persönlichen Beratungsgespräch anmelden. Sie erhalten detaillierte Auskünfte zu einzelnen Studiengängen und Kursen sowie Informationen zu den Aufnahmebedingungen, dem didaktischen Konzept, den Kosten und anderem mehr.

Alle Studienabschlüsse sind staatlich anerkannt.

Studienangebot

Bachelor-Studiengänge:

  • Betriebsökonomie
  • Informatik
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsingenieurswesen

Weiterbildungsmaster- Studiengänge:

  • Executive MBA
  • MAS in Informatik

Weiterbildungs-Kurse:

  • Teledozent/-in
Fernfachhochschule Schweiz
Zürich – Basel - Bern - Brig
Überlandstrasse 12
CH-3900 Brig
Tel. 027 922 39 00
Fax 027 922 39 05
www.fernfachhochschule.ch
info@fernfachhochschule.ch
Newsletter

Newsletterabo

Melden Sie sich zu unserem kostenlosen Newsletter an. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, das Abo zu kündigen.



Musterexemplar

Interaktives Muster

Musterexemplar